Einsatzinfo 2017

30.11.2017 / 20:13: T1 - Fahrzeugbergung

Am 30.11.2017 wurde die Feuerwehr Leobendorf, um 20:13 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der Kreuzensteiner Straße, alarmiert. Am Einsatzort selbst, war ein PKW in der Doppelkurve zur Burg Kreuzenstein in den Graben gerutscht.

 

Das Fahrzeug wurde mittels Kran des Schweren Rüstfahrzeuges, unter Sicherung mit der Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges 1, aus den Graben gezogen.

 

Im Einsatz standen Tanklöschfahrzeug 1 und Schweres Rüstfahrzeug mit 9 Mann.

04.11.2017 / 23:42: B2 - Brand einer Gartenhütte

Am 04.11.2017, um 23:42 Uhr, wurde die Feuerwehr Leobendorf lt. Alarmstufe B2  zur Unterstützung nach Oberrohrbach alarmiert. Nach Lageerkundung des örtlichen Einsatzleiters wurde ein Brand einer Gartenhütte festgestellt.

 

Seitens Feuerwehr Leobendorf wurde ein  Reserve-Atemschutztrupp gestellt. Nach ca. 45 Minuten rückte die Feuerwehr Leobendorf wieder ein.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehr Oberrohrbach, Feuerwehr Unterrohrbach und Feuerwehr Leobendorf mit Tanklöschfahrzeug 1 und Tanklöschfahrzeug 2 mit 15 Mann.

29.10.2017 / mehrere Sturmeinsätze in Leobendorf

Einsatz 1:

Am 29.10.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zum ersten Sturmeinsatz an diesem Tag alarmiert.

 

Auf der Burg Kreuzenstein wurde durch den stark anhaltenden Sturm das Dach des Lokales der "Burg Taverne" abgedeckt. Dies wurde mittels Seilen gesichert.

Einsatz 2:

Auf der Anfahrt zum Einsatz Nummer 3 wurde eine mobile Baustellentoilette am Kreuzensteinerweg von der Fahrbahn entfernt und Straßenrand abgelegt.

 

Einsatz 3:

 

Während des Einsatzes auf der Burg kam eine weitere Alarmierung über Funk. In der Speltengasse wurde ein Baum entwurzelt und hat eine Straßenlaterne beschädigt. Der Baum wurde mittels Kettensäge entfernt.

 

Einsatz 4:

 

Auf der Rückfahrt von den zuvor abgearbeiteten Einsätzen wurden auf der Hauptstraße eine große Menge loser Fassadenteile gegenüber des Grunerhofes festgestellt. Es bestand "Gefahr in Verzug". Die losen Fassadenteile wurden mittels Unterstützung des Ladekrans des Schweren Rüstfahrzeuges händisch gelöst.

 

Im Einsatz standen Tanklöschfahrzeug 1, Tanklöschfahrzeug 2, Schweres Rüstfahrzeug und Kommandofahrzeug 2 mit 15 Mann.

18.07.2017 / 14:25 Uhr:  B1 - Flurbrand

Am 18.07.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einem Flurbrand im Bereich der Felder des Wasweges alarmiert.

 

Aufgrund unbekannter Ursache kam es während der Getreideernte zu einem Flurbrand.

 

Mittels Unterstützung eines Traktors mit Grubber konnte der Flurbrand abgelöscht werden. Seitens der Feuerwehr Leobendorf wurden kleine Glutnester abgelöscht.

 

Im Einsatz standen Tanklöschfahrzeug 1 und Tanklöschfahrzeug 2.

20.05.2017 / 07:23 Uhr:  T1 - Sturmeinsatz

Am 20.05.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einem Sturmeinsatz am Dorfplatz Leobendorf alarmiert.

 

Aufgrund des vorherrschenden Sturmtiefs, wurde die Halterung des Maibaums stark in Mitleidenschaft gezogen und der Maibaum drohte umzustürzen. Es bestand Gefahr in Verzug!

 

Der Maibaum musste aufgrund der beschädigten Halterung frühzeitig entfernt werden. Mittels Ladekran vom Schweren Rüstfahrzeug wurde der Maibaum gesichert und langsam umgelegt.

12.02.2017: Einsatzreicher Tag

Am 12.02.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf mehrmals zu Einsätzen im örtlichen Einsatzgebiet alarmiert.

 

Um 08:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einer Brandmeldeauslösung in der Kwizdaallee alarmiert. Der Brandmelder, welcher den Alarm ausgelöst hatte wurde rasch gefunden und der betroffene Bereich kontrolliert. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Das ausgerückte Tanklöschfahrzeug 2 konnte wieder einrücken.

 

 

Auf der Rückfahrt vom ersten Einsatz wurde ein Funkspruch der Nachbarfeuerwehr Unterrohrbach mitgehört. Diese waren zu einem B1 Kaminbrand alarmiert worden. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Unterrohrbach erhöhte die Alarmstufe auf B3 Dachstuhlbrand. Der Gruppenkommandant des einrückenden Tanklöschfahrzeuges 2 informierte die zuständige Bezirksalarmzentrale Stockerau, dass die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf wieder einsatzbereit ist und zu diesem Einsatz weiterfahren könnte. Dies wurde unverzüglich durchgeführt. An der Einsatzstelle angekommen, war bereits die Freiwillige Feuerwehr Unterrohrbach mit der Brandbekämpfung, mit einem C-Rohr unter Atemschutz, im Einsatz. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Leobendorf wurde nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter ebenfalls ein C-Rohr unter Atemschutz vorgenommen. Im Laufe des Einsatzes war die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf mit drei Atemschutztrupps, Tank1, Tank2, Last Leobendorf und 16 Mann eingesetzt. Wir danken allen eingesetzten Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

Um 16:44 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf wieder zu einer Brandmeldeauslösung in der Kwizdaallee alarmiert. Der Brandmelder, welcher den Alarm ausgelöst hatte wurde rasch gefunden und der betroffene Bereich kontrolliert. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Das ausgerückte Tanklöschfahrzeug 2 konnte wieder einrücken.

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr Leobendorf

 

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr, für Ihre Sicherheit im Einsatz.

 

 

08.01.2017 / 11:40 Uhr:  T1 - Fahrzeugbergung

Am 08.01.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einer Fahrzeugbergung auf der Bundesstraße B3 im Bereich Kurvenbar alarmiert.

 

Aus unbekannter Ursache kam ein PKW auf der rechten Seite von der Straße ab und kam in Schräglage zum Stillstand. Mittels der Seilwinden von TANK 1 und SRF konnte das Fahrzeug geborgen werden.

05.01.2017 / 10:53 Uhr:  T1 - Sturmschaden

Am 05.01.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einem Sturmschaden in der Siedlung Kohlstatt alarmiert. Aufgrund des am Vortag vorherrschenden Tiefdruckwetters "AXEL" stürzte ein Baum auf ein Haus.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf sicherte den Baum und entfernte diesen.

04.01.2017 / 07:48 Uhr:  T1 - Sturmschaden

Am 04.01.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf zu einem Sturmschaden in der Lindengasse alarmiert. Aufgrund des vorherrschenden Tiefdruckwetters "AXEL" stürzte ein Baum auf ein Haus.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Leobendorf sicherte den Baum und entfernte diesen.

Aktueller Einsatzstatus:

Wir alarmieren unterstützend mit

Quick Links

Einsätze in NÖ

Wetterwarnung Bezirk Korneuburg

Wetterwarnungen Österreich

Besucher: